Grösste Auswahl - täglich neue Produkte eines der grössten Sortimente in der Schweiz
Top Preise Markenprodukte zu fairen Preisen
Diskreter Gratis Versand in neutralen Versandkartons
Grösste Auswahl
Gratis Versand

Mindful Masturbation – Es geht nur um dich!

Millionen Menschen beschäftigen sich mit dem Thema, wie man zu einem positiven Leben gelangt, sich von negativen Einflüssen löst, zu sich und seinen Bedürfnissen findet und diese im Alltag einbaut. In so stressigen Zeiten, wie wir sie die letzten Jahre erleben, in denen kaum Raum für Freizeit und Liebe jeder Art bleibt, wird dieses Thema umso wichtiger. Das hört allerdings nicht im Alltag auf, sondern beim Sex – oder beginnt dabei. Das Stichwort heisst „Mindful Masturbation“. Was es im Detail damit auf sich hat, verraten wir dir.

Sex, Zeit und Selbstliebe – der Trend der Mindful Masturbation

Zuerst die richtig gute Seite an Mindful Masturbation: Du brauchst keinen Partner, nicht einmal ein besonderes Sextoy, wenn du nicht möchtest. Du (und deine Gedanken) sind genug, es reicht, wenn du es dir gemütlich machst. Was den meisten schwerfällt, ist aber genau das: mit sich selbst genug sein und mit sich auseinandersetzen. Dieser Wunsch, sich selbst zu kennen, zu verstehen und danach zu handeln, was einem guttut, stammt aus östlichen Traditionen, wie sie beispielsweise beim Yoga gelehrt werden. Wie du vielleicht weisst, wirkt sich diese philosophische Lehre ebenso wie Meditation positiv auf deinen Gesundheits- und Gemütszustand sowie deine Hirnleistung aus. Mit Mindful Masturbation bzw. mit gutem Sex kannst du ebenso dein Gehirn und das Nervensystem in Schwung bringen.

Wie läuft Mindful Masturbation ab?

Mindful Masturbation ist mehr als die schnelle Solonummer, weil du gerade Bock auf einen Orgasmus hast. Du kannst es ein bisschen mit Slow Sex mit dir selbst vergleichen, bei dem der Höhepunkt kein zwingendes Ziel ist. Deine Lustkurve steigerst du mit gezielten Atemübungen, Körperbewegungen, Berührungen und der Fokussierung auf dem, was dich in Stimmung bringt. Es geht darum, dich vollkommen vom Orgasmuszwang zu lösen. Gerade diejenigen unter euch, die Probleme haben, zu kommen, können von der Mindful Masturbation profitieren und das Erlernte während des Sex mit dem Partner einsetzen – nur, wer sich fallen lassen kann, erlebt guten, echten, intensiven Sex.

Unsere Tipps für Mindful Masturbation

Klingt alles theoretisch und schwer? Beim ersten Mal kann es schwierig sein, runterzukommen und sich „konzentriert fallenzulassen“. Deswegen geben wir dir ein paar Tipps mit auf den Weg, die dir bei deiner Session helfen sollen:

Räum dir Zeit ein: Stress, Termine und Ablenkungen sind tabu! Schaffe dir deinen persönlichen Zeitraum, in dem du nur für dich bist. Schalte deine Klingel, dein Telefon und deinen Computer ab und mache es dir mit einem Film, Musik oder in purer Stille mit einem leckeren Getränk gemütlich. Zieh dir etwas Gemütliches oder Erotisches an. Steck deine „Selftime“ gerne mit einem Start und Ende ein.

Schau dich an: Stell dich nackt oder in Dessous vor einen Spiegel und betrachte dich und deinen tollen Körper. Sei nicht gemein zu dir, sondern liebe dich. Streichel dabei auch die Zonen, die du nicht so schön findest. Mach das jeden Tag, immer wieder!

Berühre dich: Erforsche dich, indem du nicht direkt auf deine erogenen Zonen gehst, sondern einen Körper berührst. An allen Stellen, die du hast. Fass deine Haare an, deine Finger, deine Knöchel – berühre dich an Stellen, welche sonst in Vergessenheit geraten und „aktiviere“ sie damit.

Probiere etwas Neues aus: Möchtest du es dir machen, nutze ruhig deine andere Hand, eine andere Stellung oder ein neues Sextoy als sonst. Damit erweiterst du deine Empfindungen und lernst spannende Dinge über dich. Sei ruhig mutig und greif auch mal zu Alternativen, die dich etwas schüchtern machen – du wirst erstaunt sein!

Atemübungen: Das richtige Atmen ist immer wichtig, gerät allerdings oft in Vergessenheit. Bewusstes Atmen hilft, deine Empfindungen zu lenken – das ist kein Geheimnis. Dabei hat jeder Mensch seinen eigenen Rhythmus, der ihm guttut – den solltest du finden. Experimentiere! Zum guten Atmen gehört auch ein harmonischer Bewegungsablauf zwischen Becken und Oberkörper. Schieb dazu (im Stehen, Liegen oder Sitzen) deine Brust nach vorne und gleichzeitig das Becken nach hinten – so wechselst du dich fliessend ab und passt deine Atmung an. Atme tief ein, wenn du die Brust nach vorne schiebst, und atme aus, wenn du das Becken bewegst.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Mindful Masturbation gemacht?

Hast du Mindful Masturbation ausprobiert? Dann erzähle uns gerne über dein Setting, welche Erfahrungen du über dich gemacht hast oder machst und welche Tipps du für andere hast. Wir sind gespannt!

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Deine Vorteile bei SEDUSIA

Grösste Auswahl

Wir führen eines der grössten Sortimente der Schweiz. Täglich neue Produkte.

Top Preise

Markenprodukte von Top Herstellern zu günstigen & fairen Preisen.

Gratis Versand

Alle Bestellungen werden kostenlos mit der Schweizer Post versendet.

Kauf auf Rechnung

Keine Gebühren. Kauf auf Rechnung, Paypal, Kreditkarten, Postfinance.

100% Diskretion

Deine Bestellung wird in neutralen Kartons ohne Logo versendet.

Kein Risiko

Sedusia ist ein schweizer Shop und Mitglied beim VSV und Trustedshops.