Grösste Auswahl in der Schweiz 50'000 Produkte - täglich neue Produkte
Bis zu -30% günstiger Produkte von Topmarken
Diskreter Gratis Versand in neutralen Versandkartons
Grösste Auswahl in der Schweiz
Bis zu -30% günstiger

Sexuelle Abenteuer: Liebe zu dritt – einer zu viel oder die Erfüllung?

Liebe … was ist das eigentlich? Kann man nur bei Monogamie von Liebe sprechen oder ist Polygamie unsere wahre Bestimmung? Gibt es Liebe überhaupt oder ist sie nur eine Erfindung Hollywoods und der Kirche? Die Antworten darauf findet jeder für sich, denn Liebe ist so individuell, dass sie sich in keine Schublade stecken lässt – deswegen sollten wir auch allen Antworten gegenüber tolerant sein.

Was aber die meisten Menschen beschäftigt, ist die Frage nach der Monogamie in der Liebe. Neben polyamorösen Beziehungen gibt es auch offene Beziehungen – aber diese beiden Formen haben oft gemeinsam, dass man auch Mal zu dritt im Bett landet. Und genau darum soll es hier gehen: um den flotten Dreier, wie man so schön sagt. Denn alle guten Dinge sind drei, sagen sie.

Wie, was, wo, wann und mit wem?

Wer sich endlich dem Traum nach einem Dreier zum Greifen nah sieht, wird sich selbst mit einer ganzen Reihe Fragen überrumpelt fühlen. Ist das Okay des Partners eingeholt, ist die erste Hürde getan. Wer keinen Partner hat, steht nach dem „Das mach ich jetzt!“ an derselben Stelle: Wie funktioniert das? Was muss ich beachten? Wo finde ich Sexpartner? Und mit wem will ich eigentlich schlafen? Wo: Ihr könntet mal in eurem Freundeskreis nachfragen, wenn ihr offen seid. Alternativ gibt es auch „frivole“ Clubs, in denen man entsprechend offen ist wie z. B. Swingerclubs, erotische Bars etc. Ausserdem gibt es viele Gruppen und Sexdate-Seiten im Netz, bei denen man recht schnell Erfolg hat.

Ihr müsst euch nur überlegen, ob ihr lieber eine weitere Frau oder weiteren Mann dabei haben wollt. Die Frage ist nicht einfach, aber ziemlich prickelnd. Das Schöne ist, dass ihr quasi die freie Auswahl habt und euch eure Kriterien selbst stecken könnt.

Wie geht denn der Dreier?

Wir gehen davon aus, dass ihr die Sache mit den Bienchen und Blümchen schon kennt;-) Anders funktioniert ein Dreier auch nicht. Einzig solltet ihr vielleicht vorher mal auskundschaften, ob alle sehr aktiv sein wollen oder ob einer auch nicht beleidigt ist, wenn er mal etwas „aussen vor“ ist, denn das kann schnell passieren. Daher solltet ihr auch wirklich Bock darauf haben, denn sonst kann es zu Eifersucht kommen – gerade ein Thema in festen Partnerschaften.

Die einzigen beiden Regeln sind diese

Ganz gleich, wie ihr Liebe zu dritt definiert und auslebt, es gibt genau zwei, vielleicht drei Regeln:

Alles sollte nur aus freien Stücken passieren. Zu Deutsch: weil man selbst richtig geil darauf ist. Nicht aber sollte man einen Dreier haben, weil man dem Partner was Gutes tun und ihn nicht verlieren will. Ebenso sollte man auch niemanden dazu drängeln. Es ist nun mal aus ganz verschiedenen Gründen nicht jeder dafür gemacht – und das ist OKAY!

Denkt an die Verhütung. Ja, olle Kamelle, doch in Zeiten von Tinder und Co. wurde Sex noch nie so „nebenbei“ praktiziert wie heute. Deswegen kann man es nicht oft genug sagen. Sprecht und sorgt vorher für die Verhütung, damit kein Unglück passiert. Kondome sind dabei absolute Pflicht, wenn ihr nicht exklusiv seid (wobei auch das kein echter Grund gegen diese ist), denn sie schützen vor Schwangerschaften und Krankheiten. In unserem Shop findet ihr eine grosse Auswahl verschiedener Gummis.

Und die dritte Regel ist: Ehrlichkeit. Sprecht miteinander. Über Sorgen, Ängste, Empfindungen. Was ihr wollt und was nicht, was ihr anders machen wollt und auch, wenn ihr dieses Experiment abbrechen/beenden wollt. Das ist okay!

Und ihr so?

Hattet ihr schon einmal einen Dreier? Habt ihr Tipps für diejenigen, die das gerne ausprobieren möchten? Wenn ihr noch keinen hattet, es euch aber vorstellen könntet, was hält euch ab? Erzählt uns davon!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.