Grösste Auswahl - täglich neue Produkte eines der grössten Sortimente in der Schweiz
Top Preise Markenprodukte zu fairen Preisen
Diskreter Gratis Versand in neutralen Versandkartons
Grösste Auswahl
Gratis Versand

Willkommen in der Welt des BDSM – was ihr wissen solltet

Spätestens seit Fifty Shades of Grey ist BDSM in aller Munde. Mittlerweile ist der grösste Hype zwar abgeflacht, doch immer mehr von euch interessieren sich für das Thema, wollen sich ausprobieren und haben dennoch eine grosse Portion Respekt vor den ersten Schritten – und das ist auch gut so. Falls ihr auch mal in die Welt des BDSM reinschnuppern wollt, möchten wir euch hier die wichtigsten Dinge mit auf den Weg geben.

Worum geht es bei BDSM?

Viele denken bei BDSM vorrangig ans Schlagen, an Demütigung und irgendwelche psychischen Probleme, dass man „sowas“ seinem Partner antun oder sich selbst antun lassen will. Doch weit gefehlt! Sicher ist das Schlagen ein Teil des BDSM, aber es geht um so viel mehr: Macht, Unterwerfung, Lust, Kontrolle, Sadismus, Masochismus – aber auch Liebe, Vertrautheit, Vertrauen, sich fallen lassen können. Jemand, der in der Welt des BDSM seine Erfüllung findet, hat sich in der Regel lange mit sich, seinen Bedürfnissen und seiner Sexualität auseinandergesetzt, denn viele mussten einen langen Weg gehen, bis sie zu dieser „Spielart“ – die für manche eine Lebenseinstellung ist – stehen konnten.

Ausserdem steht beim gesunden BDSM die Kommunikation im Vordergrund. Denn was für den einen „voll okay“ ist, ist für den anderen eine Grenzüberschreitung. Wer verantwortungsbewusst an das Thema geht, spricht viel mit dem Partner über das, was man (nicht) möchte, womit man sich zum aktuellen Zeitpunkt (nicht) wohlfühlt, wo die Grenzen sind usw. Selbiges gilt für die After Session. In der Regel setzt man sich auch danach zusammen und bespricht, was (nicht) gut war, was man weiter austesten will und welche Grenzen man kennengelernt oder geöffnet hat.

Ein paar Beispiele für BDSM-Praktiken

  • Kitzel-Sex
  • Kesseln / Bondage
  • Rollenspiele
  • Wachs / Eis
  • Trampling
  • Bastonade
  • Elektrostimulation
  • Forniphilia
  • Petplay
  • Figging
  • Salirophilie
  • Vampirismus
  • Sinnesentzug
  • Teasing and Denial
  • Spanking
  • Abrasion
  • Nyotaimori
  • Flogging

Dom und Sub – Nähe und Geborgenheit

Meistens übernimmt einer von euch die Rolle des Dominierenden und einer die des Dominierten - dabei spielt das Geschlecht keine Rolle, ihr könnt auch switchen. Erlaubt ist, was beiden gefällt. Was von nicht BDSM-lern oft vergessen wird, ist, dass es nicht rein ums Demütigen und Schlagen geht, sondern dass eine ganz besondere Nähe und Geborgenheit entsteht. Der Sub legt sein ganzes Vertrauen in den Dom und dieser muss während der ganzen Session die Kontrolle behalten, erkennen, wenn er oder sein Sub zu weit gehen und zur Entspannung beitragen. So legt er beispielsweise seine Hand auf das geschlagene Körperteil, um Nähe, Zärtlichkeit und Geborgenheit aufzubauen oder man kuschelt eine Runde nach der Session.

Tipps zum Start

Safeword: Wenn ihr euch am BDSM versuchen wollt, legt unbedingt ein sogenanntes Safeword fest. Dies ist euer „Stopp“ und unbedingt einzuhalten, denn der Wohlfühlfaktor und die Sicherheit gehen IMMER vor.

„Ausrüstung“: Ihr müsst nicht direkt den nächsten Sexshop plündern und teure Ausrüstung kaufen. Nutzt Dinge, die ihr zu Hause habt oder erst einmal ein paar günstigere Accessoires, wenn ihr in der Testphase seid.

Macht langsam: Traut euch lieber zu wenig, als zu viel zu. Schnell kann man sich in der Lust verlieren und damit auch die Grenzen des Partners, der sich vielleicht nicht mehr traut, „Nein“ zu sagen.

Nein heisst Nein! Wenn der Partner nicht mehr will, dann ist das zu respektieren und das Spiel / die Praktik zu stoppen! Es geht um Vertrauen, nicht um Missbrauch.

Keine Wut: Lasst Wut, Streits und andere negative Emotionen aus eurer Session raus.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Deine Vorteile bei SEDUSIA

Grösste Auswahl

Wir führen eines der grössten Sortimente der Schweiz. Täglich neue Produkte.

Top Preise

Markenprodukte von Top Herstellern zu günstigen & fairen Preisen.

Gratis Versand

Alle Bestellungen werden kostenlos mit der Schweizer Post versendet.

Kauf auf Rechnung

Keine Gebühren. Kauf auf Rechnung, Paypal, Kreditkarten, Postfinance.

100% Diskretion

Deine Bestellung wird in neutralen Kartons ohne Logo versendet.

Kein Risiko

Sedusia ist ein schweizer Shop und Mitglied beim VSV und Trustedshops.